Archiv für den Monat Juni 2016

Anreise zu den Protesten gegen den al-Quds Marsch

Am Samstag, den 2. Juli, demonstrieren in Berlin hunderte Antisemiten zum sogenannten ›al-Quds-Tag für die Eroberung von Jerusalem und die Zerstörung Israels. Auch dieses Jahr wird es einen kraftvollen Protest gegen dieses Treiben geben.
Wir möchten nach Berlin fahren, um an diesem Tag den Protesten beizuwohnen. Daher bieten wir einen Treffpunkt zur gemeinsamen Hinfahrt für alle Unterstützerinnen und Unterstützer an. Wir treffen uns am Samstag um 9:45 Uhr an der Fernbushaltestelle Goethestraße, um mit dem Fernbus loszufahren. Um 12:10 Uhr kommen wir am ZOB Berlin an. Die Rückfahrt beginnt 18:45 Uhr am ZOB und endet 21:10 Uhr in Leipzig.
Unsere Freunde vom Mideast Freedom Forum Berlin organisieren gemeinsam mit der Kampagne STOP THE BOMB, der Deutsch-Israelischen Gesellschaft und anderen Gruppen eine Demonstration, die 12:30 Uhr an der Kreuzung Joachimsthaler Str. / Kurfürstendamm beginnt und 14:30 Uhr am George-Grosz-Platz in eine Abschlusskundgebung übergeht.

Weiterlesen

Advertisements

Lori Allen wirbt für BDS in der Uni Leipzig

Anlässlich der Buchvorstellung der BDS-Aktivistin Lori Allen im Global and European Studies Institute der Univeristät Leipzig haben wir ein Flugblatt über sie, ihr verdrehtes Verständnis von Menschenrechten sowie den Antisemitismus von BDS verteilt.

Unser Hauptanliegen war es, auf Allens Verbindungen zu BDS aufmeksam zu machen. Darin wurden wir allerdings von ihr selbst unerwartet deutlich übertroffen, indem sie einen großen Teil der Veranstaltung dazu nutze, BDS als Schlüsselbewegung für die nationale Befreiung der Palästinenser zu bewerben. Dass so etwas an der Universtät Leipzig möglich ist und auf breite Zustimmung des Publikums stieß, dass Antisemitismus eine akademische Plattform geboten wird, sind unerträgliche Zustände, die es zu enttarnen und anzugreifen gilt.

Flugblatt_Lori_Allen